Großbrand essen. Großbrand in Essener Kunststofffabrik

Großbrand in Essen: Grillanzünder

großbrand essen

Der Landesfeuerwehrverband hat nach Angaben eines Sprechers nur über Medienberichte und entsprechende Kommentare im Internet von den Problemen bei dem Einsatz erfahren. Auch am Sonntagmorgen dauerte der Einsatz dem Bericht zufolge an. Die Feuerwehr war jeweils mehrere Tage vor Ort. Die Einsatzkräfte müssten den Schrotthaufen komplett auseinandernehmen, um alle Flammen ersticken zu können. Auf einem Schrottgelände in Essen ist es am Donnerstagmorgen zu einem Großbrand gekommen. Der heutige Eigentümer hat die Fläche nach eigenen Angaben erst vor zwei Jahren übernommen.

Nächster

Großbrand in Essen: Dicke Rauchwolke über dem Ruhrgebiet

großbrand essen

Die Polizei begann am Donnerstag mit der Untersuchung der Brandruine. Ein Feuer bei einem Essener Schrotthändler hat Teile des Ruhrgebiets am Sonntag unter einer riesigen Rauchwolke verschwinden lassen. Die Löscharbeiten dauern zunächst noch an, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Warnung an Bevölkerung, Autobahn zeitweise gesperrt Weil die Gefahr bestand, dass der Rauch giftig ist, forderte die Katastrophenschutzbehörde die Einwohner mehrerer Orte auf, Fenster und Türen zu schließen, Lüftungs- und Klimanalagen abzuschalten und nicht ins Freie zu gehen. Das Feuer war gegen 5 Uhr ausgebrochen. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Während die rund 150 Feuerwehrleute gegen die Flammen in der Einkaufspassage kämpften, bedienten sich nach Angaben der Feuerwehr einige Gaffer am Proviant der ehrenamtlichen Einsatzkräfte.

Nächster

▷ FW

großbrand essen

Stundenlang hat es bei einem Essener Reifenhändler gebrannt. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Dutzende Feuerwehrleute waren mehr als drei Stunden auf den Beinen, um die Flammen zu löschen. Die zuerst alarmierten Kräfte erkannten eine starke Rauchentwicklung im Essener Norden und forderten sofort Verstärkung nach. Untersuchungen auf Umweltschäden laufen Unklar ist, welche Auswirkungen der Brand auf Mensch und Umwelt hatte. Die Proben befinden sich derzeit im Labor, die werden analysiert. Andere Feuerwehrleute hätten ihm darüber hinaus von uneinsichtigen Autofahrern berichtet, die sich nicht von den Straßensperren der Feuerwehr aufhalten lassen wollten.

Nächster

Großbrand: Gaffer essen Brötchen der Feuerwehr

großbrand essen

Auch Aufforderungen, die Käsebrötchen nicht zu essen, überhörten die vier oder fünf jungen Männer und griffen nach seinen Angaben erneut munter zu. Außerdem war der Polizei zufolge Salzsäure ausgetreten. Reichenbachs Oberbürgermeister Rafael Kürzinger macht unter anderem das Löschwasser Sorgen, das gegen die brennenden Chemikalien eingesetzt wurde. Angaben zu dem entstandenen Schaden konnten noch nicht gemacht werden. Rücksichtslose Gaffer behindern immer wieder die Arbeit von Einsatzkräften.

Nächster

Großbrand in Essen: Dicke Rauchwolke über dem Ruhrgebiet

großbrand essen

Großbrand im Ruhrgebiet: Eine Firma steht in Flammen. Vor allem Papier war den Angaben zufolge in Brand geraten. Es gebe noch keine Kenntnisse über eine mögliche Schadenssumme oder eine Brandursache, erklärte ein Sprecher. Zusätzlich wurden etwa 20 Schrottfahrzeuge ein Raub der Flammen, einen Bagger im Wert von 100. Das lief die Straße hinunter und war auch teils in zwei Regenüberlaufbecken unterhalb des Gewerbegebietes gelangt.

Nächster

Großbrand in Essen: Dicke Rauchwolke über dem Ruhrgebiet

großbrand essen

Wir berichten morgen Vormittag weiter. Bildrechte: News5 Was den Großbrand ausgelöst hat und wie hoch der Schaden ist, ist bislang noch vollkommen unklar. Mit Hilfe einer Drohne wurden über dem Brandort Schadstoffmessungen durchgeführt. Die Löscharbeiten wurden dadurch erschwert, dass die Autos eng gestellt und mehrere Meter hoch gestapelt waren. Es handle sich um die Halle einer Entsorgungsfirma. Bei Eintreffen der Feuerwehr loderten den Einsatzkräften bereits meterhohe Flammen entgegen. Rund 24 Stunden nach dem Ausbruch eines Feuers in einem Betrieb für Galvanotechnik bei Reichenbach im Vogtland schwelt der Brand weiter.

Nächster

Großbrand in Essen: Fabrik in Flammen

großbrand essen

Auch die Brandursache war am Morgen noch unklar. Wie der Sprecher der Lübecker Polizei, Dierk Dürbrook, mitteilte, haben die Einsatzkräfte zunächst nur die Stabilität der Wände und Decken in Augenschein genommen. Glück im Unglück: Die Mitarbeiter der Firma blieben alle unverletzt - ihnen war es gelungen, sich nach dem Ausbruch des Brandes rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Ein Feuer in der Montagehalle eines Reifenhändlers hat in -Kettwig erheblichen Schaden angerichtet. Dann habe sich das Feuer rasend schnell ausgebreitet, teilte die Feuerwehr mit. Die Feuerwehr war in der heißen Phase mit etwa 70 Einsatzkräften von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr vor Ort, die hohen Außentemperaturen belasteten die Retter extrem. Ein etwa 800 Quadratmeter großer Haufen Altmetall war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Nächster

Großbrand in Essen: Fabrik in Flammen

großbrand essen

Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail von uns. Die 500 Quadratmeter große Halle stand fast komplett in Flammen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell. Das Explodieren der Reifen war kilometerweit zu hören. In einer Firma für Grillanzünder und Grillkohle in Essen ist in der Nacht zu Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Die Löschwasserversorgung vor Ort gestaltet sich schwierig. Durch Personalwechsel und Besetzung der leeren Wachen steigt die Anzahl der beteiligten Helfer in den dreistelligen Bereich.

Nächster